Suchtberatung Teaser

Beratung für Suchtbetroffene

Verhaltensalternativen entwickeln

Ein Angebot für Suchtbetroffene, Angehörige und deren Umfeld

IMG 9815 Perspektive Suchtberatung web

Rechtzeitig reagieren

Die Grenze zwischen Genuss und Sucht ist schmal. Stress, Konflikte und Frust können diese Grenze in jeder Lebensphase auflösen und zu Suchtverhalten führen. Wer selber unter einer Abhängigkeit leidet oder sich als suchtgefährdet sieht, kann sich bei der PERSPEKTIVE anonym und unkompliziert professionelle Hilfe holen. Unsere Angebote richten sich an Betroffene wie auch an Angehörige.

Stabilisierung, Linderung, Begleitung

Sensibilisierung der Betroffenen und ihres Umfelds

Eine Abhängigkeit kann sich schneller oder langsamer entwickeln. Die Grenze zwischen Genuss und Missbrauch ist eng und kann in jeder Lebensphase überschritten werden. Sucht hat viele Ursachen. Jeder kann betroffen sein. Stress, Konflikte, Frustrationen können zu Suchtverhalten führen. Süchtige Menschen leiden unter einer Abhängigkeit, die seelische und körperliche Schäden zur Folge haben kann. Es ist wichtig, dass Menschen, welche als direkt Betroffene oder als Angehörige unter einem Suchtverhalten leiden, Unterstützung finden.

dreamstime xxl 34571193 web
IMG 9918 Perspektive Umfeld web

Verhaltensalternativen entwickeln

Wenn sich Menschen entscheiden, ihren Suchtmittelkonsum einzuschränken oder gar auf den Konsum zu verzichten, müssen Verhaltensalternativen entwickelt werden. Ein körperlicher Entzug ist nur ein Teil der Behandlung. Es geht darum, den Alltag ohne dieses schädigende Verhalten zu gestalten.

Begleitung und Unterstützung vor und nach der Therapie

Nicht immer kann mit ambulanter Hilfe ein Suchtproblem gemildert werden. Ein Aufenthalt in einer spezialisierten Klinik oder therapeutischen Einrichtung kann angezeigt sein. Die richtige Institution dafür zu finden und im Anschluss unterstützend bei der Rückkehr in den Alltag zu begleiten, ist eine unserer wichtigen Aufgaben.

Suchtberatung DL
Sachhilfe Pixabay

Organisation von Sachhilfe

Suchterkrankung führt zu Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, bei den Finanzen und verschlechtert die Wohnsituation. Die Mitarbeitenden der PERSPEKTIVE sind ausgewiesene Fachleute und können mit ihrem Wissen helfen, diese Probleme nachhaltig zu lösen.

Konkrete Unterstützung

  • Informationen über Suchtmittel und ihre Risiken
  • Informationen über Suchtverhalten
    (z.B. Glücksspielsucht, Kaufsucht und viele mehr)
  • Beratung für Betroffene und Ihre Angehörigen
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Verhaltensalternativen
  • Begleitung stationärer Aufenthalte in Entzugs- und Therapiezentren
  • Unterstützung im Anschluss an Therapien

 

Die Dienstleistungen der Beratungsstelle sind kostenlos. 
Für Beratungen infolge einer Massnahme verrechnen wir Ihnen einen Unkostenbeitrag.

“Das Gespräch mit einer neutralen Person im vertraulichen Rahmen wird oft als grosse Entlastung erlebt: Erzählen, ordnen, Schritte planen, um so dem Ziel näher zu kommen.»“

Ruth Marbacher
Bereichsleiterin Beratung und Prävention

“Die PERSPEKTIVE zeichnet sich aus durch ihre innovative Pionierrolle bei der Einführung des Case Management im Suchtbereich in der Schweiz! Case Management ermöglicht eine effektivere und effizientere Vernetzung. Sie geht individuell und nicht schematisch auf die vielfältigen Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten ein.“

Prof. Urs Gerber
Institut Soziale Arbeit und Gesundheit FHNW

Leistungserbringer

PERSPEKTIVE
Beratungsstelle für Suchtbetroffene

Standort Solothurn

Weissensteinstrasse 33
Postfach 655
4502 Solothurn
032 626 56 30
Email

Google Maps / Routenplaner

 

Standort Grenchen

Kirchstrasse 11
2540 Grenchen
032 626 56 50
Email

Google Maps / Routenplaner

 

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag:

08.00 - 12.00
13.30 - 17.00